lefttop_hut.gif

Wiener Pfadfinder und Pfadfinderinnen | Pfadfinder und Pfadfinderinnen Österreichs

Bundesthema 2014/2015 ist Coolinarisch - Details gibt's hier.                    HHH - Helfen mit Herz und Hand - Details gibt's hier.

Kolonne Katankya
Die Kolonne ist eine organisatorische Einheit als Verbindungsstelle zwischen den einzelnen Gruppen und des Landesverbands Wien. Durch die Kolonnenführung und die Kolonnenbeauftragten der einzelnen Stufen stehen alle Wiener Pfadfindergruppen in Kontakt mit dem Landesverband.

Unsere Kolonne trägt den Namen "Katankya" und umfasst Gruppen in den Wiener Bezirken 2, 3, 11 und 20. "Katankya" ist ein Spitzname unseres Gründers Lord Baden Powell und bedeutet "der mit dem großen Hut".


Welche Gruppen gehören zur Kolonne Katankya?

  • Gruppe 3 "St. Hubertus"
  • Gruppe 6 "Heilige Barbara"
  • Gruppe 7 "Rudolf von Habsburg"
  • Gruppe 9 "St. Othmar"
  • Gruppe 13 "Erdberg"
  • Gruppe 27 "Donaustadt"
  • Gruppe 51 "Robert Lebner"
  • Gruppe 52 "St. Kapistran"

Was ist eine Kolonne und welchen Zweck verfolgt sie?
Eine Kolonne ist die Zusammenfassung von mindestens drei Gruppen gemäß eines oder mehrere Bezirke zu einer organisatorischen Einheit laut den Satzungen der Wiener Pfadfinder und Pfadfinderinnen. Die Kolonne ist die Verbindungsstelle zwischen der Landesverbandsleitung und der ihr angehörigen Gruppen. Sie ist für die Durchführung von regionalen Veranstaltungen sowie die Organisation von Seminaren in ihrem Kolonnenbereich zuständig.


Wer ist Mitglied der Kolonne?
Mitglied der Kolonne sind die Kinder und Jugendlichen sowie die PfadfinderleiterInnen aller Gruppen, die der Kolonne angehören.


Wie viele Kolonnen gibt es in Wien?
Es gibt acht Kolonnen in Wien. Jede Kolonne hat einen bestimmten Namen, manche von ihnen bedeuten im Pfadfinderwesen etwas Besonderes, andere haben mit der örtlichen Umgebung zu tun.


Die Kolonnen in Wien:
  • Brownsea (auf dieser Insel fand 1907 das erste Pfadfinderlager statt)
  • Impeesa (Spitzname von B.P. "der Wolf, der nie schläft")
  • St. Stephan (nach der Dompfarre St. Stephan im 1. Bezirk Wiens)
  • Dreimarkstein (454 Meter hoher "Berg" im 19. Bezirk Wiens)
  • Transdanubia (die Pfadfindergruppen "über der Donau" in den Bezirken 21 & 22)
  • Ingonyama (dieses Wort stammt aus KwaZulu und bedeutet "er ist ein Löwe")
  • Wienerwald (die Gruppen dieser Kolonne liegen dem Wienerwald sehr nahe)
  • Katankya (Spitzname von B.P. "der mit dem großen Hut")
 

Return to top